SV Eckmannshausen

 



Verein

Der SV Eckmannshausen wurde im Jahr 1910 von 21 Gründungsmitgliedern gegründet - damals allerdings noch unter dem Namen SV Germania Eckmannshausen.

Die acht bis zehn Spiele pro Jahr gegen Nachbarvereine trug man „auf der Stäh“ aus, wo heute noch das Martinsfeuerabgebrannt wird.

Mit Beginn des 1. Weltkrieges musste der Spielbetrieb eigestellt werden, erst Mitte der zwanziger Jahre konnte man wieder eine Mannschaft stellen.

In den dreißiger Jahren wurde dann in Hand- und Spanndienst ein neuer Sportplatz errichtet – genau dort, wo heute der neue Kunstrasenplatz liegt. Somit trug der SV seine Heimspiele dann in der bekannten „Waldhang-Arena“ aus.

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es 1948 mit einer Senioren- und einer Jugendmannschaft weiter. Doch wegen interner Probleme und nachlassender Begeisterung wurde der Verein 1956 abgemeldet. Erst 23 Jahre später ging es wieder weiter!

Am 08.06.1979 lud Reinhold Weber zu Gründerversammlung von Rot-Weiß-Eckmannshausen in die Gaststätte zum Mühlengrund ein. Statt Rot-Weiß-Eckmannshausen einigten die sich die 37 Gründungsmitglieder auf den Namen SV Eckmannshausen.

2008 war es dann soweit, und der bereits angesprochene Kunstrasenplatz wurde in der Waldhangarena erbaut. Im Mai des Jahres begann der Tiefbau am Platz, und durch die tatkräftige Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern und Vereinsmitgliedern schaffte man es, dass der Platz im September fertiggestellt wurde und wieder bespielbar war. Im Jahr 2010 fand dann das 100-jährige Jubiläum des Vereins statt. Um dies angemessen zu feiern, veranstaltete man am 10.7.2010 ein Hobbyturnier, so wie einen Tag später einen Familientag mit einem anschließenden Freundschaftsspiel gegen den ehemaligen Zweitligist Sportfreunde Siegen. Dort musste man sich allerdings, vor einer großen Kulisse und trotz eines großen Kampfes, dem höherklassigen Gegner geschlagen geben.


 

In der abgelaufenen Saison hat der SVE es geschafft, mit der zweiten Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga D zu gewinnen. Dies bedeutet den Aufstieg in die C-Kreisliga! Zudem belegte die 1. Mannschaft zeitgleich den 3. Platz in der Kreisliga C. Außerdem gibt es mittlerweile 3 Jugendmannschaften zu verzeichnen.